Mehr anzeigen

Hm, dass die Behörden fax nutzen ist ei e Sache, warum die Labore das nicht selbst mit einem Faxmodem/Server digitalisieren eine andere. Es gibt IMO keinen Grund das selbst zu sortieren und dem Gerät zuzuschauen...
---
RT @rbbabendschau
Es ist 2021 und Berliner Labore müssen -Testergebnisse immer noch per ans verschicken …
twitter.com/rbbabendschau/stat

RT @SwiftOnSecurity
The problem with Active Directory is scope. It's not big enough.

It is a system that was sold without tools to make it successful.

Password self-service. Easy group management. Automation of per-service delegation. Lack of management tool enrollment.

Naivety, then abdication.

Puh, unschön. Bisher hatte ich TI da eher Positiv auf dem Schirm.
---
RT @marcan42
I just learned that @TXInstruments sent a DMCA takedown to a site archiving datasheets last year.

This immediately disqualifies them from any future design I make. If engineers cannot share and archive datasheets, I cannot work with you. Ever.

twitter.com/bitsavers/status/1
twitter.com/marcan42/status/13

RT @Amprion
1/ Im Systemgebiet Kontinentaleuropa kam es heute um 14:05 Uhr zu einer Frequenzabweichung von rund 250 mHz und in der Folge zu einer Trennung der Region Süd-Ost Europa vom Europäischen Verbundnetz.

"Tragischer Softwarefehler"?

---
RT @BBK_Bund
Nach Kenntnis des gab es ein Bilanzproblem im europäischen Stromnetz. Die Netze laufen wieder synchron. Nach Auskunft des gab es keine Auswirkungen auf den in Deutschland. Bitte beachten Sie auch die von uns geteilten Infos von @Amprion ^uf
twitter.com/BBK_Bund/status/13

Warten wir mal ab, ich hoffe mal, dass es da am Ende einen Abschlussbericht gibt. Und sich alle beteiligten weiter darum bemühen, dass wir so schnell nicht wieder am Blackout kratzen.

Zeige Konversation

Schaut man auf die Stromflüsse in Europa sieht es so aus, als ob der Ursprung in Osteuropa zu suchen ist. Einige Posts legen sich auf Rumänien fest, überschlagen gibt das aber nicht die komplette fehlende Leistung.
electricitymap.org/zone/DE

---
RT @HonkHase
Sektor

Ein erster Thread zu den Details wegen dem Abfall und der

Kudos an @Kiki1Bail für de…
twitter.com/HonkHase/status/13

Zeige Konversation

So weit kam es heute dann doch nicht, jedenfalls nicht in DE. Trotzdem war es der tiefste hier gemessene Wert seit dem großen Stromausfall von 2006.
de.wikipedia.org/wiki/Stromaus

Zeige Konversation

<49.8 und >50.2 treten Notfallprozeduren in Kraft. Bei kleinen Abweichungen werden z.B. die ersten Großverbraucher, welche kurze Ausfälle verkraften können und im Gegenzug oft Rabatte bekommen, vom Netz getrennt. Wird es mehr werden ggf. ganze Regionen vom Stromnetz getrennt

Zeige Konversation

Das klingt spontan eher nach einem Problem im Stromnetz - 3 Kraftwerksausfälle gleichzeitig klingt wenig realistisch. So oder so: Außerhalb von dem, was die Regelleistung so ausgleichen sollte. Die ist auf 49.8-50.2Hz ausgelegt. Entsprechend weit ging es runter.

Zeige Konversation

Das Heute war aber keine plötzliche Lastspitze, sondern ein paar Nummern größer. Im Thread von @netz_frequenz findet sich 3.7GW - kommt Pi*Daumen hin. Das wären 3.7 Millionen Herdplatten gleichzeitig eingeschaltet oder die Leistung von 2-3 Atomkraftwerken.
---
RT @netz_frequenz
Extremer Absacker in der . 😳
In dieser Höhe und zu diesem Zeitpunkt ziemlich ungewöhnlich. Eins meiner Messgeräte zeigt sogar 49,74Hz als Minimum…
twitter.com/netz_frequenz/stat

Zeige Konversation

Andersrum kann man z.B. Solaranlagen schnell und ohne Schäden vom Netz trennen oder Pumpspeicherkraftwerke Wasser auf einen Berg pumpen lassen um ein Überangebot an Strom auszugleichen.

Zeige Konversation

Klassische Kraftwerke wie z.B. Kohle, welche erst Dampf erzeugen und damit Turbinen betreiben, brauchen recht lange zum Anlaufen und eignen sich für sowas meist nur eingeschränkt. In der ersten Ausgleichsgruppe (Primärregelleistung) müssen in <=30 Sekunden 100% da sein.

Zeige Konversation

Also müssen Schwankungen ausgeglichen werden. Für genau den Fall gibt es Reserven, also z.B. Kraftwerke, die absichtlich keinen oder weniger Strom erzeugen als sie theoretisch könnten, und innerhalb kürzester Zeit Strom liefern können.

Zeige Konversation

Verhindern kann man es aber auch nicht. Man kann nie 100% vorhersagen wann die Leute den Herd anmachen, die Sonne scheint oder ein Kraftwerk doch mal in eine Störung läuft. Oder ein Spekulant was Geld verdienen will, aber der ist ein anderes Thema.

Zeige Konversation

Heute war es andersrum: Die Frequenz ging runter, die Generatoren liefen also langsamer. Das heißt, dass es mehr Verbraucher als Kraftwerke gab. Die Folge sind massive Belastungen für Kraftwerke, Leitungen und andere Übertragungseinrichtungen. Will man nicht.

Zeige Konversation

Strom kann im Netz nicht gespeichert werden, daher müssen Erzeugung und Verbrauch immer gleich sein. Wird mehr erzeugt als verbraucht wird haben die Generatoren zu wenig "Gegendruck", also Belastung durch das Stromnetz, und beginnen sich schneller zu drehen. Die Frequenz steigt.

Zeige Konversation

Klingt erst mal nicht viel, aber der normale Sollbereich ist 49,98 Hz bis 50,02 Hz. Mehr dazu später. Erst mal: Was sagt uns die Netzfrequenz überhaupt? Das Europäische Netz (UCTE) läuft mit 50Hz, grob gesagt ist das die Drehgeschwindigkeit der Generatoren in Kraftwerken.

Zeige Konversation

Heute um 14:05 ist die Netzfrequenz im europäischen Verbundstromnetz innerhalb kürzester Zeit von 50.02Hz auf 49,76Hz abgefallen. Alles ± gutes Stück, da meine Messhardware da recht grob ist. netzfrequenzmessung.de berichtete 49,742 Hz.

Zeige Konversation
Mehr anzeigen
ADLERWEB//BitBastelei

Mastodon ist ein soziales Netzwerk. Es basiert auf offenen Web-Protokollen und freier, quelloffener Software. Es ist dezentral (so wie E-Mail!).